Der Vorstand unserer Schützengesellschaft wünscht allen

Schützenschwestern, Schützenbrüdern, unseren lieben Ehefrauen,

Verwandten, Bekannten und Freunden ein gutes Neues Jahr 2021.

 

01.01.- 30.01.2021 

Das Neue Jahr hat nun begonnen. Hoffen und wünschen wir uns doch alle, dass die Situation, welche uns die Pandemie gebracht hat, bald schrittweise ein gutes Ende findet.

Trotz des schießsportlichen und traditions-"Stillstandes" in unserem Vereins-Leben, bedingt durch die Pandemie, haben einige Schützenbrüder stattliche  Bauleistungen erbracht. So wurde in der Männertoilette eine, den Baunormen entsprechende Behindertentoilette neu erbaut.

Die marode Abwasseranlage innerhalb und außerhalb des Schützenhauses wurde grundhaft in Ordnung gebracht. An dieser Stelle sei den fleißigen Schützenbrüdern: Roberto Daßler, Heiner Müller, Hartmut Strobel und Uwe Schaftschek besonders gedankt. 

Die Waffenkammer des Vereins wurde in einen, den Sicherheitsvorschriften entsprechenden Zustand gebracht. 

Der Vereinsvorstand führte, der Notwendigkeit, bedingt durch Pandemieanordnungen seitens des Kreisschützen-, Landesschützenbundes und des Eigentümers des Schützenhauses (Stadtverwaltung Zeulenroda- Triebes) Sitzungen zu den entsprechenden Themata durch. Die Mitglieder wurden nach den Sitzungen per e-mail bzw. in Briefform informiert.

03.03,2021

Nach der Renovierung der Waffenkammer durch die Schützenbrüder Roberto Daßler, Hartmut Strobel und Klaus Langer wurde die Überprüfung durch die Waffenbehörde des LRA Greiz und dem Gutachter Herrn Wagner  durchgeführt und die Weiternutzung positiv bescheinigt.